Eine Menge Herder

Sabrina Menge, Jahrgang 1980

1990
zog  bei uns der erste Hund in die Familie ein. "Herrmann" ein liebenswerter Mischlingsrüde, der uns Kindern sehr viel Freude bereitet hat. Leider war er nicht lange bei uns. Er musste erlöst werden, da er von einem anderen Hund schwer verletzt wurde.

Hunde haben mir von dem Zeitpunkt an sehr viel bedeutet. Da ich mit Schule und Ausbildung nicht mehr soviel Zeit für einen eigenen Hund hatte, habe ich viele Pflegehunde betreut und erfogreich ausgebildet.

1999
hatte ich meine Lehre als Fachkraft für Brief und Frachtverkehr ( Postbotin ) abgeschlossen,

2000
zog mein erster eigener Hund bei mir  ein, "Mascha Border Collie & Deutsch Kurzhaar Hündin. Ich hatte sie in einem Tierhein in der Nähe von Bremerhaven gesehen und die Maus saß schon 2 Jahre dort .

Mascha war durchgeknallt, überhaupt nicht ausgeglichen.So kam ich zum Hundesport. Mit Mascha habe ich Agility,Zughundesport, DogDance, TrickDog, Longieren und Unterordnung gemacht.

2003 bekam ich " Surprise". Mein Freund hatte ihn mir als Überraschung zum Geburtstag geschenkt und er war 

auch eine Überraschung. Preiselbeer, wie ich ihn immer nannte, war ein liebenswerter Rüde, Mischung "Kleiner Münsterländer & Staffordshire Terrier" sah aber eher wie ein kleiner schwarzer Labbi aus. Durch ihn kam ich zur ZielObjektSuche " ZOS". Kleinstgegenstände suchen und passiv anzeigen.

2005
zog eine BorderCollie Hündin bei uns ein, sie hieß Mo Meag , Mike, so nannte ich sie, gehörte meiner Freundin, die sich nicht mehr um sie kümmern konnte. Mike kam aus einer Hüteline und war total unterfordert und zeigte massive Verhaltensstörungen. Da sie alles hüten wollte, hat sie die Aufgabe bekommen unseren Kater Winni, der uns auf den Spaziergängen begleitete, zu hütten. Danke Winni, dass du so toll mit gemacht hast. 

2006 
hat es mich und die Hunde ins Ausland verschlagen, Dänemark, Blaavand! Hier habe ich im Restaurante Perlen gejobbt  und bin zur Schule gegangen um Dänisch zu lernen. Tolle Zeit, aber auch traurig, da Mike in Dänemark 2007 an einer Vergiftung starb.

2008 
kehrte ich nach Deutschland, Stade zurück.

2009 
habe ich mich selbständig gemacht mit einer Hundepension in Stade. Neben meinem Hundesport habe ich früher schon immer auf Hunde aufgepasst, wenn Ihre Besitzer in den Urlaub gefahren sind. 2009 zog dann auch wieder ein Dritter Hund bei uns ein. "OZZY" 38 cm hoch und laut DNA Test ein Belgischer Schäferhund & Yorkshire Terrier, unser Prinz Charming. 

Ab 2009 bis heute bilde ich mich ständig weiter bei verschiedenen Dozenten des Hundewesen, hauptsächlich über das Stressverhalten bei Hunden, Mehrhundehaltung, agressive/ bissige Hunde, Hundesport aber auch andere Themen. 

Zusätzlich habe ich mir zur Aufgabe gemacht Hunde bei uns aufzunehmen,  die ihr Zuhause durch ein Schicksal oder weil die Besitzer überfordert sind, abgegeben werden müssen und so ein neues Zuhause suchen. Die Hunde bilde ich 3 Monate aus und suchen dann ein geeignetes neues zu Hause. Auch aus dem Tierheim Stade-Hagen hole ich immer wieder Hunde raus, die es dort stressbedingt nicht aushalten und deswegen kaum Vermittlungschancen haben. So habe ich schon seit 2009 32 Hunde in ein neues Zuhause vermitteln können und bis heute sind die Hunde und ihre neuen Besitzer GLÜCKLICH. 

2011
war ein sehr trauriges Jahr am 15.Januar verstab Mascha mit 12 j. Sie hatte einen Schlaganfall, wir mussten sie erlössen lassen. Auf den Tag genau und 10 Monate später verstab auch Surprise im Alter von 8j. an einem Herztumor. Beide liegen jetzt auf dem Tierfriedhof und ich kann sie jederzeit besuchen.

Jetzt hatten wir nur noch Ozzy, schnell war klar das nur EIN Hund definitiv zu wenig ist.
Dann bin ich durch eine Rassehundzeitschrift auf den Hollandische Schäferhund aufmerksam geworden

2012 
Am 16.2.12 kam dann "Bambee met Strepen" eine  Holländische Schäferhündin, tolle Rasse,mit Bambee arbeite ich im Zughundesport, Agility, Discdogging, Tricks, ZielObjecktsuche, Longieren, Hoopers-Agility sie ist meine Sportskanone, Action & Fun das ist ihr Motto.

2015
Am 24.1.15  zog dann meine zweite Holländische Schäferhündin Disney met Strepen bei mir ein, mit Disney habe ich angefangen in der Zielobjektsuche und Fahrte zu arbeiten.

 

 


powered by Beepworld